Online Anwendung

Logib-D: Web-Tool

Interessierten Unternehmen steht zusätzlich zur Nutzung von Logib-D als Excel-Version auch eine Online-Version zur Verfügung. Mit dem sogenannten „Web-Tool“ zu Logib-D können Unternehmen ihre Daten noch effizienter und mit geringem Aufwand direkt online analysieren. 


Dies hat für Arbeitgeber und Personalverantwortliche mehrere Vorteile:

  • Es wird auf Knopfdruck ein umfassender Bericht zu den Auswertungsergebnissen Ihres Unternehmens mit erläuternden Texten und Grafiken für Ihre sofortige Weiterverwendung im pdf-Dokument erstellt. Der Bericht enthält insbesondere auch Detailinformationen zu den einzelnen untersuchten Merkmalen (z.B. Alter, Ausbildung, Dienstjahre, etc.).
  • Das Web-Tool liefert grundsätzlich die gleichen Ergebnisse wie das Excel-Tool, verfügt jedoch durch die intuitive Nutzerführung über einen erhöhten Bedienkomfort.
  • Daten, die ein Nutzer bereits im Erfassungsbogen des Excel-Tools erstellt hat, können ohne zusätzlichen Aufwand auch mit Hilfe des Web-Tools ausgewertet werden.
  • Es wird keine zusätzliche Software benötigt.
  • Das Web-Tool enthält eine integrierte, online verfügbare Importfunktion für Ihre Entgeltdatensätze.
  • Wie auch beim Excel-Tool ist eine Beispielauswertung möglich, die interaktiv durchgeführt werden kann.

Im Folgenden finden Sie drei Beispielberichte auf Basis von fiktiven Daten, die die Auswertungsmöglichkeiten des Web-Tools aufzeigen. Die Daten variieren mit der Betriebsgröße, dem Anteil an Frauen (bzw. Männern) und der Größe der Entgeltlücke:

Beispielbericht 1 (PDF, 1 MB, Datei ist nicht barrierefrei)
Personen: 997; Frauenanteil: 31,2 %; Entgeltlücke: -22,6 % (bereinigt: -9,0 %)

Beispielbericht 2 (PDF, 1 MB, Datei ist nicht barrierefrei)
Personen: 695; Frauenanteil: 39,0 %; Entgeltlücke: -7,6 % (bereinigt: -4,0 %)

Beispielbericht 3 (PDF, 1 MB, Datei ist nicht barrierefrei)
Personen: 396; Frauenanteil: 26,5 %; Entgeltlücke: -29,1 % (bereinigt: -9,9 %)

Zusätzlich besteht die Option, die Erwerbsunterbrechungen von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in der Analyse zu berücksichtigen:

  • Die Anzahl der Dienstjahre werden um Zeiten von Erwerbsunterbrechungen reduziert.
  • Dazu ist ein zweistufiges Vorgehen vorgesehen: Lassen Sie sich bitte zunächst einen Ergebnisbericht ohne Erwerbsunterbrechungen und anschließend einen Ergebnisbericht mit Erwerbsunterbrechungen ausgeben. Aus den unterschiedlichen Daten können Sie den Effekt auf die Entgeltgleichheit identifizieren.
  • In einem Beispieldatensatz (.csv-Datei) auf der Seite der Online-Anwendung finden Sie ein Datenfeld mit bereits korrigierten Dienstjahren.
  • Ein Erfassungsbogen (xls, 4 MB, Datei ist nicht barrierefrei) erleichtert Ihnen die Berechnung der korrigierten Dienstjahre. Eine Anleitung dazu finden Sie hier.

Um das Web-Tool zu nutzen, klicken Sie bitte den folgenden Link an und folgen Sie den einzelnen Schritten.

Online-Anwendung starten (gesicherte Verbindung)